Flashspeicher Festplatten Flashspeicher

Flashspeicher Festplatten

Eine Flashfestplatte ist im Grunde nur ein Flashspeicher mit entsprechend angepasster Kapazität.

Bisher waren Flashspeicher in Ihrer Kapazität wesentlich stärker begrenzt als handelsübliche Festplatten mit rotierenden Scheiben. Dies ist jedoch lediglich auf die später einsetzende Entwicklung zurückzuführen und kann sich jederzeit ändern. Zumal die Flashspeichertechnik erhebliche Vorteile aufweist, die insbesondere im mobilen Bereich zur Geltung kommen. Auch in Spielkonsolen werden sie oft benutzt, dies liegt aber insbesondere an der Größe.

Eine herkömmliche Festplatte besteht im Prinzip aus übereinander geschichteten Scheiben, zwischen denen ein Schreib-/Lesekopf platziert wird (ähnlich einem Plattenspieler, nur mit mehreren Ebenen). Zum Schreiben / Lesen werden die Platten in Rotation versetzt, der Schreib-/Lesekopf fährt an die entsprechende Position. Dies bedeutet insbesondere eine Menge hochempfindliche Mechanik (je größer die Kapazität, umso empfindlicher) mit entsprechendem Verschleiss sowie und einen großen Strombedarf.

Flashspeicher sind vom Problem der Mechanik nicht betroffen. Die Schocktoleranz liegt im Vergleich um ein vielfaches höher. Es gibt keine beweglichen Teile. Der Stromverbrauch ist erheblich geringer. Der einzige Nachteil liegt im Prinzip in der begrenzten Wiederbeschreibbarkeit der Sektoren des Speicherelements, die allerdings bereits (Qualität beachten!) den Standards herkömmlicher Speichermedien entsprechen kann.

Erste Hersteller haben bereits begonnen, Notebooks / Laptops mit Flashfestplatten (optional) auszustatten. USB- Sticks mit entsprechender Kapazität verdienen die Bezeichnung einer Festplatte ebenfalls. Es handelt sich also zweifellos um eine Technologie der Zukunft!

 
Flashspeicher || Spielkonsolen
© 2005 - 2016 flashfestplatte.com powered by fairpoint InternetAgentur || impressum